Sinnestuch

Auf Pinterst stöberte ich mal um mir neue Anregungen zu holen. Da stolperte ich auf auf so ein ähnliches Sinnestuch. Schon stand fest: Sowas braucht ich – muss ich machen!
Dauerte nicht lange bis ich alles zusammen trug und zum vorbereiten begann.

Das erste sollte natürlich für meinen Bauchzwerg sein. Suchte mir dementsprechend wieder etwas von dem Stoff den ich bei der Decke und den anderen Dingen verwendet habe. Ich überlegte mir mit was ich das Tuch befüllen will. Den eins ist klar, ich will es waschen können. Bei Kleinkindern/Babys etwas nicht waschen zu können ist es fast zu schade etwas zu nähen.

Meine Materialien:
zwei verschiedene Baumwollstoffe zu je 20cm x 20cm
Kunststoffgranulat
Quietsche/Rassel
Kunststoffringe/Knöpfe/…
Bratenschlauch für den Knistereffekt
viele verschiedene Webbänder
Schere, Garn

Materialien

Wenn ihr alle habt, dann überlegt wie ihr die Dinge aufteilen wollt und wie die Webbänder angeordnet werden sollen. Anschließend steckt die Webbänder auf dem Stoff zur Mitte Blickend fest. Auf dem anderen Stoff steckt ihr den Bratenschlauch an dem Eck fest auf der Rückseite –die Seite die später innen liegen wird-.abstecken

Dann Steppt ihr die Webbänder auf dem Stoff fest und auch den Bratenschlauch am Eck des anderen Stoffes ist gut wenn er zuvor abgesteppt ist. Ihr tut euch dann leichter beim zusammen nähen beider Seiten.Stoffseiten-vorbereiten

Legt anschließend die schönen Seiten aufeinander und näht mit eurem Overlockstich die Seiten zusammen. Vergesst nicht auf die Wendeöffnung! Am besten legt ihr die Wendeöffnung eher zum Rand so das wenn ihr später die Kammern einnäht eine Kammer zum befüllen habt, bzw nicht die Wendeöffnung zweigeteilt wird und der Stoff sich ungünstig verlegen kann.zusammen-nähen-der-Stoffseiten

Das ganze dann wenden das ihr die schönen Seiten nun aussen habt. Formt die Ecken schön aus und beginnt damit das ihr zB die Quietsche in den Stoff schiebt und danach in der Mitte einmal runtersteppt. Danach fühlt ihr die dritte Kammer mit zB den Ringen oder Knöpfen und steppt wieder in der Mitte runter. Achtet auch darauf das die Quietsche auf der richtigen Seite ist wenn ihr daran vorbeinäht -nicht das eine Kammer leer bleibt-. Die letzte Kammer –wo die Wendeöffnung ist– füllt ihr mit Granulat. Nicht vergessen das versiegeln am Anfang und am Ende!Kammern-nähen

Wenn ihr die letzte Kammer gefüllt habt die Wendeöffnung schön nach innen klappen und schließen in dem ihr mit dem Geradestich rund um das Tuch nochmal näht das es schön seine Form behält. Fertig ist euer Sinnestuch! Schnell und schick und ein tolles Spielzeug für Babys und Kleinkinder.Sinnestuch-für-Bauchzwerg

Dieses fertige Tüchlein gehört meinen Bauchzwerg. Ich freue mich schon wenn damit gespielt werden kann!

Und da es so lustig war und sowieso alle immer Babys kriegen, habe ich gleich noch ein paar gemacht und mit der Zeit wurden es sogar noch einige mehr:

Blaues-Sinnestuch

Share Button

2 Kommentare:

  1. Danke für die schöne Anregung, sieht wirklich super süß aus… Wozu sind die Webbänder da, das ist mir jetzt njicht ganz klar, steckt da was spezielles dahinter?

    • Kinder mögen es bunt 🙂 Wurde auch schon oft beobachtet und beschrieben das Kinder bei den Spielsachen anfangs eher an den Wäscheetiketten rumspielen weil es beweglich ist und sich knautschen lässt. Es ist einfach fürs Greifen da und deswegen so bunt weil bunt immer toll ist. Natürlich kann man es auch ohne machen oder mit weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.