Zu viel Zeit… Gibt es das wirklich?

Ich muss mich korrigieren. Zu viel zeit habe ich nicht, leider reicht die Zeit bei weitem nicht. Ich habe leider zu viele Interessen, Vorlieben und Hobbies um alle gleich intensiv zu betreiben. Weniger Interesse bei gewissen Dingen zeigen? Ja, aber welche kann man schleifen lassen und welche sind es wert intensiver betrieben zu werden? Der Tag müsste für mich 48 Stunden habe um die Hälfte der Dinge machen zu können…

Share Button

Erste Teemischungen

Da ich Ende Herbst – gerade noch rechtzeitig vor dem ersten Frost – das Garterl von der Mutter  meines Freundes ausraubte, hatte ich ja Unmengen an Kräutern – getrocknet wie sich natürlich versteht. Einige Monate später habe ich es endlich geschafft diese in Säckchen abzufüllen. Es dauerte nur so lange, da ich die Etiketten bedrucken wollte. Da dies bis jetzt gescheitert ist, habe ich sie nun per Hand beschriftet.

Share Button

Die Neuentdeckung des Gerätes

Wie Frau an ein Dörrgerät kommt Im Herbst 2012 plünderte ich schon leider fast zu spät den Garten von der Mutter meines Freundes an Kräutern. Es war einiges an Brunnenkresse, Pfefferminze, Himbeerblättern, Brennnessel, Malve, Zitronenmelisse… dabei. Aus dem kleinen Garterl meiner Mutter bekam ich Salbei und die große, intensiv duftende Minze.

Share Button

Namensfindung für den Blog

Das ist genau so schwierig wie einem Kind einen Namen zu geben. Mein Freund und ich überlegten beide angestrengt. Er meinte anfangs eine witzige Wortzusammenstellung im englischen wie „crop decapitate“ – „Pflanzen köpfen“… dann meinte er, nachdem ich schon verschiedene Kombinationen suchte, austestete und ihm immer wieder vorlas – Ne, doch nicht, klingt blöd. Vielleicht doch nicht nur ein Wort. Gut, habe ich angefangen nach einzelnen Wörter zu suchen in …

mehr lesen

Share Button

Warum ein Blog?

Tja, das ist eine gute Frage, die ich mir erst 4 Tage nach dem Entschluss stellte, dass ich einen Blog machen will. Ich dachte aus der Laune heraus will ich einen Blog machen, doch heute merkte ich warum wirklich: Damit ich nicht immer meine Freunde mit meiner „besserwisserischen Art“ – wie man meine Wissensäusserungen nennen könnte – oder meinen neuen „Entdeckungen und Experimenten“ nerve. So nerve ich einfach die Leute …

mehr lesen

Share Button