Motti von madeforMotti

Eine Mütze ist ja nicht alles was ein Baby brauchen kann, auch eine Babyhose. Leider war ich mit den Schnittmustern die ich für Hosen schon hatte nicht zufrieden und konnte mich nicht anfreunden in Minigröße für sie. Natürlich ne Marina wäre toll gewesen, aber im Winter bei Minusgraden nicht gerade vorteilhaft eine Kurze Hose zu nähen. 

In dem Mützenbeitrag erwähnte ich die Freundin die für eine gemeinsame Freundin ein Set nähte. Die Hose war toll! Ich suchte aber noch weiter und fand nur ein Schnittmuster was mir auch gefiel das zu kaufen war. Ich habe nichts gegen gekaufte Schnittmuster, sie sind ihr Geld –meistens– Wert, aber warum nicht trotzdem zuerst das Schnittmuster nehmen das ein Freebook war. Kaufen konnte ich ja dann immer noch. Also nähte ich Motti von madeforMotti.

Bei der ersten vergeigte ich Natürlich gleich das mit dem Wellenschnitt und war auch zu spät es beim zweiten zu machen. So blieb mir nur das dekorieren der Hose das es nicht wie eine Clownshose dann wirkte. Bisschen Kunstleder in weiß und nette Knöpfe verschönern alles.

Die Zweite konnte ich noch mit Taschen oben pimpen. Ja, ich weiß, welches Baby braucht schon Taschen. Sie sind ja auch nicht zum nutzen gedacht und wirklich schmal angelegt, eher sind es zier Taschen geworden. Dazu kamen dann noch drei kleine per Hand aufgenähte Knöpfe da sie zu rutschig und klein waren das die Nähmaschine sie annähen hätte können. Ich war zufrieden. Ich hoffe bei der nächsten schaffe ich es mit dem Kombistoff zu nähen und dem Bogen vorne und hinten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.