Haaraccessories Aufbewahrungsstelle

Als ich so am Stoffblumen machen war überlegte ich ja auch wie ich diese verwenden kann. Natürlich kamen Ideen wie Haarbänder, Haarklammern und Broschen zum Vorschein. Alles nette Dinge, aber wohin damit? Vor allem für Jungs -natürlich auch Mädels- hät ich zum Geburtstag nun die Autospielstraße to go, also brauch ja auch was für die vielen Mädels von meinem Zwerg. Da wurde ich auf diese tolle Idee aufmerksam…

Man kann sie Individuell gestalten, das heißt so lang wie man will es machen, soviele Haarklammernseile spannen, Haarspangenstreifen annähen und auch so viele Haargummihalter anbringen wie man will. Auch ein Fach oder mehr Fächer in verschiedenen Größen kann man machen. Zum nur aufhängen oder auch zum einpacken und mitnehmen… So tobte ich mich dann mal aus und diese beiden schönen Dinge entstanden: blau-Haarzubehör-aufbewarhungsstellerosa-Haarzubehör-AufbewarhungsstelleNein, so schief und krumm wie es aussieht ist es nicht, nur blöd Fotografiert. Nur bei dem blauen ist die aufgenähte Tasche etwas schief geworden deswegen wirkt es extremer.

Natürlich beschloss ich dann das ich auch einen für mich brauche. Eine aber viiiiiiiel größeres da ich ja sehr viele Haargummi und Spangerl habe -die ich zwar kaum nütze aber unbedingt brauche-.

Man braucht:
Stoff für die Vorderseite
Stoff für die Hinterseite
Stoff für die Streifen
ev Stoff für Taschen
Kordel oder Band
Gummi, Knopf oder Band für den Verschluss
Druckknöpfe, Kam Snaps oder Klettverschluss
ev Applikationen zum verschönern
Schere, Stecknadeln, Garn

Man überlegt sich zuerst wie lange und breit man das Hängeutensilo haben will. Ich habe mein Großes ca. 57cm x 25 cm gemacht. Schneidet euch beide Stoffseiten in der gleichen Größe zu. Anschließend überlegt man sich wieviele Streifen man für die Spangen und Haargummis haben will und schneidet sich ebenfalls diese zu. Ich habe 2 Streifen für die Haargummis, 3 Streifen für die Haarclips, 2 Kordeln für die Haarspangen und 1 Streifen für die Haarbänder. Jeden Streifen habe ich in der Breite mit ca 5cm genommen und danach gefaltet. In der länge sollte es mehr als die Breite der Frontstoffe sein.

Der Verschluss ist wieder flexibel gestaltbar. Man kann ihn mit einem Gummi machen den man einfach der Breite nach dann rumschlingt, aber auch als aufhänge Vorrichtung benützen kann oder eben ein kleineres Stück Gummi zum Aufhängen und an der richtigen Stelle einen Knopf zum verschliessen. Wenn man das Ding sowieso nur im Bad/Kinderzimmer/sonst wo hängen hat reicht ein Stück Stoff/Band als Aufhängevorrichtung.

Nach dem zuschneiden der Stoffstreifen diese mit der schöne Seite aneinander legen und der länge nach zunähen.Streifen-für-Haarutensilo

Alles dann umkrempelt und glatt streichen oder bügeln. Am einfachsten geht das wenden der Streifen so:Schlauch-umstülpen

gewendete-StreifenIn die kurzen Streifen die für die Haargummis sein sollen, befestigt ihr einen Teil von den Druckknöpfen oder näht ein Klettband an.
Legt euch dann die ganzen Streifen und Kordelbänder/Taschen so auf die Vorderseite des Stoffes wie ihr sie haben wollt und steckt sie am Rand mit den Stecknadeln fest. Markiert euch die Stelle wo der Druckknopf/Klettband auf den Stoff trifft und gebt dort das dazugehörige Gegenstück in den Stoff.
Anschließend befestigt die Aufhängevorrichtung und falls ein Knopf auf die Rückseite kommt diesen am Stoff für die Hinterseite.Ausrichten

Legt dann mit der schönen Seite den Stoff der für Hinten gedacht auf den anderen Stoff mit den abgesteckten Bändern und Kordeln und steckt die Ränder und Bänder erneut gut ab und vergewissert euch das alles gerade ist. Anschließend alles rund herum nähen ABER eine Wendeöffnung lassen.abgesteckt-und-genäht

Alles wenden und mit dem Geradestich den Rand noch mal umrunden und dabei die Wendeöffnung nach innen stülpen und schließen. Fertig habt ihr eure Aufbewahrungsstelle nach Maß.fertiges-Hängeutensilo

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.