Bildergalerie

Ich überlegte schon seit längerem wegen einer Bildergalerie. Nur ist mir WordPress ja noch neu und ich muss mich erst einarbeiten in die verschiedenen Funktionen und Plugins die ich nutzen kann. Auch wenn mir mein Freund immer zur Seite steht bei Fragen und Hilferufen weiß er ja auch nicht immer alles auf anhieb und muss sich einlesen.

Natürlich erzählte ich ihm von meinem Wunsch und er meinte das es eine sehr gute Idee ist und UNBEDINGT gemacht gehört. Nur wie…. er suchte natürlich rum und probierte selbst auch aus, aber so wie das Leben ist hat man immer viel zu tun und das Thema Bildergalerie wurde in eine hintere Ecke verbannt.

Dann kam ich wieder dazu, das ich mehr in meinem Blog mache und mich erneut an das Projekt Bildergalerie heran traute. Ich probierte verschiedene Plugins aus. Auf diese Plugins wurde ich aufmerksam als ich „Bildergalerien in WordPress“ googelte. Da kam ich zu einem sehr interessanter Artikel wo verschiedene beschrieben wurden.

Entschieden habe ich mich dann für die „Lazyest Gallery“ da die Bilder Schön angeordnet angezeigt werden können MIT Titel und beim öffnen angezeigt wird wann die Bilder veröffentlich wurden mit dem Link zu dem Artikel. So kann man sich das Bild was einem optisch zu sagt ansehen und gleich zu dem Artikel wandern wenn man das Rezept dazu haben will. Der Vorteil dabei ist das man nicht jede Kategorie durchforsten muss nach leckeren Dingen sondern einfach in den Bildern nachsehen kann was einen anspricht.

Natürlich funktioniert das auch mit den Handarbeitsdingen oder dem Gartenbereich oder anderen Dingen mit denen ich mich beschäftige und ich Fotografiere.

Die Galerie für Essen habe ich Galleria del Gusto benannt. Es ist italienisch und bedeutet „Galerie des Geschmacksinns“. Ja, auf deutsch klingt es nicht sooo toll, aber im italienischen klingt es einfach fantastisch und wenn man vom Sinnbild hergeht ist es auch passend.

Die Galerie für meine anderen Leidenschaften nannte ich Galleria di Passione. Natürlich ebenfalls italienisch und bedeutet „Galerie der Leidenschaft“. Klingt natürlich schon besser als das andere und gefällt mir genauso gut. Den es stimmt ja, ich nähe leideschaftlich gern, ich stricke leidenschaftlich gern, ich dörre leidschaftlich gern, etc.

Somit – viel Spaß beim Ansehen der Bilder in den beiden Galerien, die ich natürlich regelmäßig am neuersten Stand halten werde.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.